0

Next - News

Guter Riecher

Für viele eine Sensation: der Pritzker-Preis, die wichtigste Architekturauszeichnung der Welt, geht in diesem Jahr an das katalanische Architektentrio Rafael Aranda, Carme Pigem und Ramon Vilalta  (RCR).

Einen guten Riecher bewies der ehemalige Absolvent der Baumeister Academy, Philipp Kutschker. Er arbeitet inzwischen für das Büro, das sich durch seinen einzigartigen Umgang mit der Natur auszeichnet, und hat die drei relativ unbekannten Architekten in einem Interview in der Februar-Ausgabe des Magazins Baumeister vorgestellt.

Zum Artikel

 

Der graue Koloss von Rotterdam

Maximilian Graber berichtet in seinem zweiten Update über den grauen Koloss Rotterdams – die vom Architekturbüro MVRDV erbaute „Markthal“. Highlight ist das Cornucopia-Gemälde, welches die Markthalle besonders macht!
Mehr über das Praktikum in der niederländischen Metropole unseres BAUMEISTER Studenten können Sie hier nachlesen.

Vier neue Tutoren zum Sommersemester 2017

Studierende an der Hochschule Wismar, Hochschule Coburg, HCU Hamburg und Frankfurt University of Applied Sciences bekommen Unterstützung – zumindest wenn es um den Einsatz von ARCHICAD geht. Wir freuen uns, Ihnen vier neue Tutoren vorzustellen, die den zweitägigen Tutoren-Grundkurs im März erfolgreich absolviert haben und ihren Kommilitonen an den genannten Hochschulen nun gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wenn Sie wissen möchten, ob auch an Ihrer Hochschule Tutoren tätig sind, dann klicken Sie hier. Oder haben Sie selbst Interesse an einer Tutorentätigkeit?

Hier finden Sie alles, was wir Ihnen bieten und von Ihnen erwarten.

BAUMEISTER ACADEMY 2017 – Maximilian Graber berichtet aus Rotterdam

Als einen von vier Gewinnern der Baumeister Academy 2017 haben wir Maximilian Graber, Architekturstudent der TU München, nach Rotterdam zu MVRDV entsandt. Seit Anfang März 2017 ist er dort als Praktikant tätig. Sechs Monate lang wird er Teil der MVRDV-Community sein und sein Leben in der niederländischen Metropole haben.

Hier berichtet er von seinen ersten Tagen und Erfahrungen »

Baumeister Academy – Mail aus Rotterdam (4)

Während der „bouwvack“, den niederländischen Bauferien, mahlen auch bei MVRDV die Mühlen langsamer. Lisa Bruch, Praktikantin im renommierten Architekturbüro in Rotterdam nutzt die Zeit und schaut sich die Umgebung an. Sehenswerte Architektur und Nordseestrand – mehr über den Sommer in Holland lesen Sie hier.

Baumeister Academy – Mail aus Wien (1)

Felix Niemeier hatte das Rennen um den begehrten Praktikumsplatz bei unserem Kunden Delugan Meissl im Rahmen der BAUMEISTER ACADEMY gemacht. Inzwischen ist der Architekturstudent aus München in Wien angekommen. In seinem Bericht beschreibt er seine ersten Eindrücke österreichischen Metropole und macht sich Gedanken über die fortschreitende Angleichung internationaler Metropolen.

Weiterlesen »

Teamwork. Egal wann. Egal wer. Egal wo.

Kostenlos für Studien-Projektteams: Mit der next.bimcloud könnt Ihr gleichzeitig und ortsunabhängig an Euren Projekten arbeiten.

Die neue next.bimcloud hilft Euch, Euch bei der Projektarbeit auf das Wesentliche konzentrieren: Euer ARCHICAD-Projekt. Mit der Teamwork-Lösung next.bimcloud können unbegrenzt viele Teammitglieder gleichzeitig und ortsunabhängig an einem Projekt arbeiten. Eure Datei wird auf unseren Servern gespeichert und es erfolgt ein automatisches Backup. Erreichbar ist das Projekt jederzeit über eine ganz normale Internetverbindung. Ganz einfach also. Und sicher noch dazu: Nur Euer Studententeam hat Zugriff auf Euer Projekt. 

 

Einzige Voraussetzungen für die kostenlose Nutzung:

  • Ihr erstellt damit nicht-kommerzielle Projekte für Euer Studium
  • Ihr seid Studenten der der Architektur bzw. des Bau wesens und verfügt über eine aktuelle Immatrikula tionsbescheinigung sowie eine gültige
  • Lizenz für die ARCHICAD-Studentenversion
  • Ihr meldet Euch rechtzeitig für die Nutzung der next.bimcloud an. Denn: Die Plätze sind begrenzt!

 

Im Detail sieht das so aus:

  • Nach der erfolgreichen Anmeldung bekommt Ihr eine Bestätigung mit den Zugangsdaten zur next.bimcloud.
  • Unser Service startet immer mit Semesterbeginn
  • Nach Semesterende archiviert Ihr Euer Projekt wo Ihr wollt und wir löschen nach vorheriger Ankündigung die Daten vollständig um dem nächsten Semester diesen Service auch wieder bieten zu können.

 

Also gleich hier anmelden und einen der begrenzten Teilnahmeaccounts sichern! »

BRAINpool Themenpark Mensch und Umwelt

Ein Gästehaus für Wissenschaftler mit angeschlossenem Tagungs- und Vitalbereich soll auf dem Salvatorberg in direkter Nachbarschaft zur historischen Salvatorkirche entstehen. Die internationale Begegnungsstätte muss so strukturiert sein, dass die Umgebung der denkmalgeschützten Kirche und des Parks städtebaulich berücksichtigt werden.

Weiterlesen »

Baumeister Academy – Mail aus Rotterdam (1)

Wohnungssuche in den Niederlanden

Lisa Bruch arbeitet als Praktikantin bei MVRDV. In ihrem ersten Bericht erzählt sie von bürokratischen Hürden bei der Wohnungssuche in den Niederlanden.

Weiterlesen bei Baumeister

Die Baumeister Academy wird unterstützt von GRAPHISOFT und der BAU 2017

Zeigt her eure Pläne - Flüchtlingsunterkunft in Koblenz

Neues Projekt in "Zeigt her eure Pläne "Bachelor-Thesis - Flüchtlingsunterkunft in Koblenz" von Johannes Blum.

Zu "Zeigt her eure Pläne"

Strandphantasien

Die Teilnehmer der 4. Runde der Baumeister Academy – unterstützt von GRAPHISOFT – stehen fest. Sie werden in Kürze ein sechsmonatiges Praktikum bei MVRDV in Rotterdam, bei Ortner & Ortner Baukunst in Berlin bzw. bei Delugan Meissl Associate Architects in Wien beginnen.

Um einen der begehrten Plätze zu bekommen, waren Stehgreifentwürfe gefragt. Thema: die räumliche Installation an einem Strand. Wie lässt sich beispielsweise der Isar-Kiesstrand in München beleben oder wie verbringt man einen Regentag am Strand von Fuerteventura?

Die Antworten der Studenten finden Sie hier.

Die Grand Tour der Universitäten

Wie sehen sie aus, die Architekturfakultäten in New York, Kapstadt oder Paris? Simone Hüttenberend schreibt mit Unterstützung von GRAPHISOFT im Baumeister Blog über Architekturfakultäten weltweit. Ihr erster Besuch führte sie nach Athen. Weiterlesen

weiterlesen

Mail aus Tokio

Baumeister Academy

Inzwischen hat Philipp Kutscher eine Hass-Liebe zu Tokio entwickelt. Der Besuch von Hiroshima, Kyoto und Osaka war daher eine willkommene Abwechslung. Wie sich andere japanische Großstädte von Tokio unterscheiden und warum er sich dort besser aufgehoben fühlt, darüber schreibt der Architekturstudent, der zur Zeit im Rahmen der von GRAPHISOFT unterstützten Baumeister Academy ein Praktikum bei Nikken Sekkei macht, in seiner 4. Mail aus Tokio.

weiterlesen

ARCHICAD in Kigali

Entwicklungshilfeprojekt in Ruanda

Schulen, Schlafsäle, Gesundheitsstationen und Berufsausbildungszentren – eine stattliche Anzahl von 35 bis 40 Bauprojekten wird jährlich im Rahmen der Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda in dem ostafrikanischen Land realisiert. Für alle Planungen und Bauaufgaben setzt das Koordinationsbüro in Kigali ARCHICAD ein. „Klar, dass bei unseren Bauprojekten anders gearbeitet wird als in einem deutschen Architekturbüro. Wir beschränken uns in der Regel auf eine grobe Ausführungsplanung, machen keine Detailzeichnungen und nur selten Visualisierungen“, erklärt Anuschka Häußler, Entwicklungshelferin in Kigali. „Als ich im vergangenen Jahr die Leitung der Bauabteilung übernahm, war ich froh, dass hier mit ARCHICAD geplant wird, denn ich habe während meines gesamten Architekturstudiums mit der Software von GRAPHISOFT gearbeitet,“ so Häußler. Alle Bauprojekte des Vereins, der seit über 30 Jahren in Ruanda Hilfe zur Selbsthilfe leistet, werden mit lokalen Bauunternehmen und mit sehr einfachen Baumethoden umgesetzt. So finden viele Menschen auf den Baustellen Arbeit und können etwas Geld verdienen. Das heißt, die Bevölkerung profitiert nicht nur von den fertigen Gebäuden, sondern auch schon während der Bauphase. Eine gute Sache! Das finden wir auch und stellen dem Koordinationsbüro gerne auch weiterhin eine kostenlose ARCHICAD-Lizenz zur Verfügung. Übrigens lernen hier auch Schüler und Studenten, die häufig keinen eigenen Rechner haben, den Umgang mit der Software.

Forschungszentrum in der Wüste

ARCHICAD STAR(T)EDITION für die beste Masterarbeit

Schon zum 13. Mal zeichnete die Fakultät für Architektur der TU Graz die besten Masterarbeiten des vergangenen Studienjahres aus. GRAPHISOFT unterstützte auch 2015 den sogenannten GAD Award und spendierte dem Preisträger eine ARCHICAD STAR(T)EDITION. David Kriechmair, der in seiner Masterarbeit  ein Forschungszentrum für Desertifikation (voranschreitende Ausbreitung der Wüste) entwarf, freut sich nicht nur über die Auszeichnung, sondern auch über eine maßgeschneiderte Softwarelösung für Berufsanfänger.

Baumeister Academy – Mail aus Tokio 2

„Reis zum Frühstück, schweigendes Hineinquetschen in die U-Bahn, stilles konzentriertes Arbeiten mit erhöhtem Teekonsum im Büro Nikken Sekkei. Und nach der Arbeit geht’s zum Button mashing in die Spiele-Arkaden oder in eine der unzähligen Bars.“ Philipp Kutscher hat sich inzwischen eingelebt in der japanischen Metropole. In seiner 2. Mail aus Tokio berichtet der Praktikant der Baumeister Academy – unterstützt von GRAPHISOFT – über die japanische Alltagskultur, Ausflüge in die Umgebung und natürlich über seine Arbeit bei Nikken Sekkei.

Seine Mail aus Tokio finden Sie hier.

Nachwuchstalente gesucht

Baumeister Academy geht in die 4. Runde

Turm mit Tail­le in Wien von MVRDV

Le­o­pold-Mu­se­um in Wien von Or­tner & Or­tner

Sie würden gerne einmal in einem international renommierten Architekturbüro arbeiten? Beispielsweise bei MVRDV in Rotterdam, bei Delugan Meissl in Wien oder bei Ortner&Ortner Baukunst in Berlin?

Das muss kein Traum bleiben! Bewerben Sie sich jetzt bei der Baumeister Academy!

Baumeister, GRAPHISOFT und die Messe BAU 2017 vermitteln und finanzieren vier ArchitekturstudentInnen jeweils ein sechsmonatiges Praktikum in den genannten Büros. Ein einmaliges Stipendium in Höhe von 2.500 Euro kommt noch oben drauf!

Bewerbungsschluss für die 4. Runde der Baumeister Academy ist der 30. November 2015.

Alle Infos zum Award und zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.